Startseite
  Über...
  Archiv
  Bilder
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/wasserratte17

Gratis bloggen bei
myblog.de





Angekommen!!

Hi Leute,

ich bin jetzt seid gestern Abend beziehungsweise für deutsche Verhältnisse heute morgen hier.
Die Zeitverschiebung ist ziemlich heftig. Bei uns, also hier, ist jetzt 9.20 und bei euch 18.20. normalerweise sind nur 8 Stunden Unterschied, aber in Arizona sowie auch in Illinois (glaub ich) wollen die Leute keine Sommerzeit haben ... die mögen es lieber, wenn es abends dann kühler wird. Na ja, ich bin ein bisschen vom Thema abgekommen. Also fangen wir mal vorne an, ne!?

Der erste Flug von Düsseldorf nach Frankfurt hat super geklappt. In Frankfurt bin ich dann zu meinem Gate gegangen, hab mich da brav in die Schlange angestellt... und musste, als ich dann dran war in die andre Schlange, weil die da den Pass nochmal einscannen mussten :-/.
Na ja, das Ehepar, das hinter mir in der Schlange stand musste sich auch nochmal anstellen und dann haben wir uns schön ein bisschen unterhalten.
Als ich dann endlich am Gate war mussten wir auch schon weiter ins Flugzeug, deshalb hab ich da noch keine andren Austauschschüler kennengelernt. Aber im Flugzeug saß ich neben einem echt netten Mädchen, dass auch ins Camp nach Prescott kommt (auch wenn keiner von uns eine Ahnung hatte, was es mit diesem Camp jetzt auf sich hat). Na ja, in Denver hab ich dann endlich auch die andren richtig kennengelernt und wir, die wir nach Pheonix weitergeflogen sind haben uns auf die Suche nach dem Gate gemacht. Der Flug ist auch super verlaufen und dann sind wir in Pheonix angekommen.

Curtis war zwar noch nicht da um mich abzuholen, denn es hatte einen Unfall auf dem Highway gegeben, aber ca 10 Minuten später kam er dann auch.
Wir haben mein Gepäck geholt und sind dann gefahren. Erstmal nur in die Stadt wo wir bei Subway schön zu abend gegessen haben, dann ging es zurück zum Flughafen, wir mussten ja noch Eugenia abholen. Da war es schon so etwa 8 Uhr abends also 5 Uhr morgens für mich.

Das geniale war dann, dass es regnete und gewitterte, so dass keine Flugzeuge gelandet sind. wir haben bis etwa zehn Uhr gewartet, dann sind wir nach Hause gefahren und die andren Leute, die auch noch n paar Schüler abholen wollten, sind da geblieben.
Um ca Mitternacht sind wir dann beim Haus der Familie James angekommen. Die Kinder waren noch alle wach (außer natürlich Sophie) weil sie mich (und eig. auch Eugenia) unbedingt schon kennenlernen wollten und saßen auf der Treppe. Voll süß! Ich war nur leider etwas zu müde um mich so darüber zu freuen^^

Ich bin dann auch nur noch ins Bett gefallen und war weg. Aufgewacht bin ich dann natürlich schon wieder um 5 Uhr morgens... aber wen störts. Auf jeden Fall ist es bisher total genial hier und ein wunderschönes wenn auch noch nicht ganz fertig eingerichtetes Haus haben sie!!

 

P.S.: schreibt mir mal ein paar Kommis, ja!?!? *büddeeeeee*

11.7.08 18:23


Werbung


kurze zwischenbeschreibung:

Hi Leute,

also beim letzten BLog hab cih euch ja fast nur von den FLügen erzählt,. das wird sich jetzt ändern:

Ich bin jetztseit vier einhalb tagen hier und es ist immer noch klasse! Meine Familie ist super nett und Enya (Eugenia) auch, blow redetz sie nicht sso viel und versteht auch nicht so super... seltsamerweise ist sie trotzdem... oh, iuch sollte vorne anfangen. Also wie gesagt haben wir die erste Nacht in einem kleinen Ersatzwohnzimmer geschlafen, jetzt sind wir aber in das Mädchenzimmer umgezogen, Daniela schläft im Wohnzimmer bzw ist seit Sonntag Abend zusammen mit ihrem Brüdern bei ihrer Mutter (die erste Ehe von meinem Hostdad) und Sophie, die eig. auch hier schläft, "wohnt" jetzt bei ihren ELtern im Zimmer.

Am ersten Tag, nachdem wir das geklärt hatten sind wir wandern gegangen, wir sind auf den Thumb bute gewandern. Das ist ein Berg neben Prescott, von wo aus man fast du ganze stadt überblicken kann. Man durfte leider nicht bis ganz oben, da dort Falken nisteten, aber das war auch gar nicht nötig, denn als wir am höchsten Punkt waren wo man hin durfte fing es an zu regnen (und wie!). WIr sind also ziemlich schnell wieder verschwunden ;-).
Danach sind wir jedenfalls ind die Mall gefahren, um klamotten für ENya zu kaufen, deren beider Koffer verloren gegangen sind.

Sonntag morgen waren wir dann in der Kirche, meine gastfaamilienmitglieder sind Mormonen... d.h. sie glauben so zusagen noch an ein drittes Testament, welches von Proopheten unter den SIedlern von AMerika geschrieben wurde. Der GD selbst war in spanisch (jupiduh) und danach war noch SOnntagsschule und ein sogenanntes "young women" - Treffen. Ziemlich seltsam, aber ganz ok. An dem Nachmittag war ein kennenlern Picknick mit allen Austauschschülern... das war eig nur langweilig. Ich hab mit einem Mädel und ihrer gastschwester und ihrem Bastvater Gesellschaftsspiele gespielt xD und Montag fing dann die Schule an:

AM Montag ging es los mit einer Kennenlernrunde und dann einem Englischtest, Listening und Grammar oder so... kp! Ziemlich langweilig und doof (das wird peinlich wenn ich jetzt durchfalle :-D) und darin war Enya super, denn sie ist unter den ersten 5!! Nach diesem Test haben wir über den WIlden westen und Cowboys und unser Bild davon gesprochen (Seeeeeeeeeeeeehr interessant ! ) und dann kam uns der Urgroßneffe von Wyatt Earp besuchen, der sein EIn-Mann-Theaterstück von Wyatt Earp gespielt hat. War eig ganz  interessant, aber kaum einer hat was verstanden. Bloß so den groben Zusammenhang, dass ne ganze Menge Leute erschossen wurden, unter anderem der Bruder von Jemandem... also, kein Plan eigentlich, denn der war echt schnell!!!

Gestern abend waren wir dann bowlen (Enya, Curtis, ELaine, Sophie und ich) und heute in der Schule haben wir uns ein Museum angeguckt, das von der Geschichte Prescotts war, aber dieser Ort hat so wenig Geschichte, dass sogar die Mumie einer Maus, die beim Hausbau gestorben ist ausgestellt wurde (und das ist keine Übertreibung!!). Dann haben wir noch im 'Park Volleyball gespielt (ich habe FREIWILLIG mitgespielt und es war echt witzig :-D !)

Also: wie gesagt es ist echt cool. AUch wenn ihr mir das vllt nicht glaubt, aber es ist cool, weil man die ganzen Leute trifft, die aus Italien, Deutschland, Dänemark und Tschechien kommen! Und die meisten sind echt nett. Also: schreibt mir alle schön Kommis und ins Gästebuch!! 

Vermisse euch (aber nur ein klitze klitze kleines Bisschen, sonnst könnte man ja auf die Idee kommen, ich hätte Heimweh ;-D) und HEA(GI)GDL, eure Wiebke

16.7.08 02:00


Eine neue Familie

Hi Leute,

ähm, wo hab ich denn letztes Mal gestoppt? Momentchen... ach ja, dienstag! Na gut, dann machen wir doch Mittwoch weiter, was meint ihr!?

Morgens hatten wir (natürlich) Schule. Wir sind durch die Stadt gelaufen, haben uns das Polizeirevier angeguckt, zwei Polizisten haben uns alles mögliche über Arizona-Gesetze erzählt, danach ahben wir eine kleine Schnitzeljagd durch die stadt gemacht, ziemlich dumme eigentlich... fast nur nach Preisen oder Geschäften mit bestimmten Artikeln gesucht... Also  ich ar jedenfalls mit n paar andern Pizza essen :-)
Nach der Schule sind Enya und ich von der Gastmutter von Lisa mitgenommenw orden und zusammen sind wir n bissl shoppen gegangen, haben nach Schwimmschuhen und -hosen geguckt und so.

Abend ist dann noch eine der deutschen und eine der italienischen Austauschschülerinnen zu uns gekommen und Enya und ich haben mit denen alle zusammen was gemacht.

Am Donnerstag sien wir dann mit der Klasse schon früher losgefahren, über eine "Ghosttown" (es gab durchaus noch einwohner) zum SLide rock in Sedona. Das ist ein Fluss, in dem Man schwimmen kann und der ne ganze strecke voller kleiner abgeschmirgelter Felsenrutschen ist. Außerdem kann man da von ziemlich hohen Klippen springen. Das war auf jeden Fall ein total cooler Tag (auch wenn mein Badeanzug jetzt kaputt ist :-D) wir waren gegen 16.00 wieder zu Hause haben zu abend gegessen und abends alle zusammen Ratatouille geguckt.

Am Freitag haben ENya und ich Schule geschwänzt denn wir sind nach Pheonis gefahren, wo Dani an der Wahl zu national american miss von arizona teilgenommen hat. Am Freitag haben wir den Tag fast nur im Pool vom Hotel verbracht, denn in Pheonix ist es etwa doppelt so heiß wie in Prescott (um die 40°. Dani musste zwischendurch immer zu irgendwelchen Gesprächen, Planugsdingern oder sonstwas. Abends war dann eine Show, in der jedes der Mädel einmal in seinem Abendkleid über die Bühne gewandert ist.

Am Samstagmorgen sind Dani, ELaine und Sophie wieder zu dieser Show gefahren und der rest von uns ist zu Papago's Parc gefahren, ein risen großer Felsen, der , da Arizona früher Meeresboden war, einige schöne höhlen hat. Wir sind etwa eine bis 1 1/2 Stunden darauf rumgeklettert und dann sind wir shoppen gegangen, damit auch Enya etwas hatte :-) sie klettert nicht so gerne auf Felsen rum xD

Danach sind wir wieder schwimmen gegangen, denn sonst kann man nix tun bei dem Wetter und abends war dann die endgültige ENtscheidung für die National american miss. Dani war leider nciht mal unter den top 10, aber ich fand das ganze Dingen ziemlich dumm.

Wir waren etwa gegen mitternacht zu Hause und heute morgen bin ich mit der Gastfamilie von Lisa in den englischen GD gegangen. Das war sehr viel interessanter als der Spanische :-D.

Außerdem habe ich heute morgen rausgefunden, dass ich endlich auch meine zweite Gastfamilie habe. Ich werde sie glecih mal anrufen.
Sie besteht aus den Eltern Linda und ROger und den beiden töchtern Megan und Courtney oder so... SIe wohnen und TUcson und haben einen Hund. DIe kinder sind 18 und 19 jahre alt und wohnen scxhon nicht mehr zu Hause. also ziemlicher unterschie zu meiner aktuellen familie... mal sehen wiue es wird. jetzt erstmal alles liebe aus dern USA von eurer Wiebke; schreibt mir schöne kommis ^^!!

21.7.08 00:45


Mir fällt grad kein guter Titel ein...

Also, zu aller erst einmal: sorry, dass ich immer so viele tippfehler einbaue, ich hab nach dem schreiben nie mehr lust alles nochmal korrektur zu lesen. Also alle Fehler bitte ignorieren!!

So und nun wieder zu Amiland. Eigentlich passiert hier nicht so viel... wir hatten die ganze Woche über camp, haben verschiedene sachen zum Thema native americans gemacht, museen angeguckt, einen medizinbeutel in einer zeremonie gefüllt, und so... ich war an einem Nachmittag bei Meggie und das wars so zuemlich. gestern war ich dann ein bisschen krank, aber abends trotzdem auf ner "Party"... war echt cool, denn wir haben im haus alle lichter aus gemacht und dann verstecken gespielt, bloß falschrum, d.h. einer versteckt sich und alle andren suchen. Amerikanische Teenys sind sowieso ziemlcih anders als deutsche... die verhalten sich mit sechzehn so, wie wir mit was weiß ich, zehn oder zwölf!

Sorry das dieser BLog irgendwie n gutes Stück kürzer ist als die vorheriegen... wahrscheinlich hab ich sowieso die hälfte vergessen.

Ich hab übrigens noch mal mit meiner neuen Gastfamilie telefoniert. Sie klingen zwar echt super nett, aber ich hab keine Ahnung, ob sie mit meiner aktuellen mithalten können, denn die ist fast perfekt. Na ja, ich bin wie es bisher uassieht jedenfalls ein Junior and er highschool, was bedeutet, dass ich nicht graduieren werde, aber ich hoffe, dass ich das noch ändern kann. Ihr könnt mir ja alle die  Daumen drücken :-).
Das einzige, was ich total toll finde ist, dass sie einen hund haben. ich werd gucken, dass ich das Bild hier hochlade. Der ist echt süß.

Also,  man wird sehen, wie es wirklich ebi ihnen wird, das Bild von dem Haus bei google earth sieht schon mal schön aus! Jetzt aber bis bald, alles Liebe, eure Wiebke!!

 P.S.: Ich hätte eine bitte. könnte jeder, der noch keinen Kommi und nix in mein Gb geschrieben hat mal was schreiben? nur damit ich weiß wer so alles meinen Blog liest. Alle die mir schon welche geschrieben haben sollen natürlich auch noch weiter welche schreiben :-D

27.7.08 18:45





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung